HDR-Modus

Sie können Einzelbilder mit hohem Dynamikumfang aufnehmen, die Details in Lichtern und Schatten von kontrastreichen Szenen bewahren. Wählen Sie „Bewegliche Motive“ für Szenen mit bewegten Motiven oder „Dynamikumfang“ für Landschafts- und Stilllebenaufnahmen.

Für eine bessere Abstufung in dunklen Bildbereichen erzeugt die HDR-Aufnahme ein HDR-Bild, das den Detailverlust in diesen Bereichen ausgleicht, indem es mehrere Bilder zusammenfügt, die über einen breiten Belichtungsbereich pro Aufnahme aufgenommen wurden.

HDR-Bilder werden als HEIFs oder JPEGs aufgenommen.

HDR steht für „High Dynamic Range“ (hoher Dynamikumfang).

  1. Wählen Sie [Aufnahme: HDR-Modus].

  2. Wählen Sie [HDR-Mod.-Aufn.].

  3. Wählen Sie eine Option aus.

    • Für normale, nicht-HDR-Aufnahmen wählen Sie [Deaktiv.].
  4. Lösen Sie aus.

    • Drücken Sie den Auslöser ganz durch. Mehrere pro Aufnahme aufgenommene Bilder werden zu einem einzigen HDR-Bild zusammengefügt und auf der Karte gespeichert.

Bewegliche Motive

Geeignet für Aufnahmen von Motiven in Bewegung. Für jede Aufnahme werden die Bilder aus einer Vielzahl von Belichtungen zusammengeführt.

  • Limit max.Helligk.

    Verfügbar nur, wenn [Aufnahme: HDR-Aufnahme ] auf [Aktivieren] eingestellt ist.

    Bei [Deaktiv.] ist die maximale Helligkeit nicht begrenzt. Empfohlen, wenn Sie Bilder auf einem Monitor überprüfen, der die Anzeige bei Helligkeiten über 1000 Nits unterstützt.

    Mit [1000 Nits] ist die maximale Helligkeit auf ca. 1000 Nits begrenzt.

Dynamikumfang

Geeignet für Landschafts- und Stilllebenaufnahmen. Für jede Aufnahme werden drei Bilder mit unterschiedlicher Belichtung (Standardbelichtung, Schwächere Belichtung und Überbelichtung) aufgenommen und automatisch zusammengeführt.

  • Dynamikbereich

    Bei Auswahl von [Autom.] wird der Dynamikumfang automatisch abhängig vom Farbtonbereich des Bilds insgesamt eingerichtet.

    Je höher der Wert, desto größer der Dynamikumfang.

  • Limit max.Helligk.

    Verfügbar nur, wenn [Aufnahme: HDR-Aufnahme ] auf [Aktivieren] eingestellt ist.

    Bei [Deaktiv.] ist die maximale Helligkeit nicht begrenzt. Empfohlen, wenn Sie Bilder auf einem Monitor überprüfen, der die Anzeige bei Helligkeiten über 1000 Nits unterstützt.

    Mit [1000 Nits] ist die maximale Helligkeit auf ca. 1000 Nits begrenzt.

  • HDR fortsetzen

    Mit [Nur 1 Aufn.] wird die HDR-Aufnahme nach Beendigung der Aufnahme automatisch abgebrochen.

    Bei [Jede Aufn.] wird die HDR-Aufnahme fortgesetzt, bis Sie [HDR-Mod.-Aufn.] auf [Deaktiv.] setzen.

  • Auto Bildabgleich

    Wählen Sie [Aktivieren] für Aufnahmen aus freier Hand. Wenn Sie ein Stativ verwenden, wählen Sie [Deaktiv.].

  • Quellbild. speich

    Wählen Sie [Alle Bilder], um die drei aufgenommenen Bilder und das resultierende HDR-Bild zu speichern.

    Um nur das HDR-Bild zu speichern, wählen Sie [Nur HDR-Bld.].

Vorsicht

  • Erweiterte ISO-Empfindlichkeiten (L, H) sind bei HDR-Aufnahmen nicht verfügbar.
  • Das Blitzlicht wird bei HDR-Aufnahmen nicht ausgelöst.
  • AEB ist nicht verfügbar.
  • Motive wie der Himmel oder weiße Wände können unter Umständen nicht mit einer glatten Abstufung gerendert werden und können Rauschen oder unregelmäßige Belichtung oder Farben aufweisen.
  • HDR-Aufnahmen unter Leuchtstoff- oder LED-Beleuchtung können aufgrund der flackernden Lichtquelle zu Problemen wie unregelmäßiger Belichtung oder Farben in HDR-Bildern führen. Es kann helfen, die Auswirkungen des Flackerns zu reduzieren, wenn Sie [Aufnahme: Anti-Flacker-Aufn] auf [Aktivieren] oder [Aufnahme: HF-Anti-Flacker-Aufnahme] auf [Aktivieren] einstellen. Beachten Sie, dass [Aufnahme: HF-Anti-Flacker-Aufnahme] nur verfügbar ist, wenn [Dyn. Bereich] eingestellt ist.
  • Die maximale Verschlusszeit bei HDR-Aufnahmen mit elektronischem Verschluss beträgt 1/8000 Sek.
  • Vorsichtsmaßnahmen bei Einstellung auf [Dyn. Bereich]

  • Wenn Sie HDR-Bilder aufnehmen, während [Auto Bildabgleich] auf [Aktivieren] eingestellt ist, werden dem Bild keine Informationen für die AF-Messfeldanzeige () und Staublöschungsdaten () hinzugefügt.
  • Wenn Sie HDR-Bilder mit freier Hand aufnehmen, während die Option [Auto Bildabgleich] auf [Aktivieren] eingestellt ist, kann es vorkommen, dass der Bildrand ein wenig beschnitten und die Auflösung leicht verringert wird. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass die automatische Bildausrichtung aufgrund von Kameraverwacklung nicht angewendet werden kann. Beachten Sie, dass die automatische Bildausrichtung bei extrem hellen (oder dunklen) Belichtungseinstellungen möglicherweise nicht korrekt funktioniert.
  • Wenn Sie HDR-Bilder mit freier Hand aufnehmen, während die Option [Auto Bildabgleich] auf [Deaktiv.] eingerichtet ist, kann es vorkommen, dass die drei Bilder nicht korrekt ausgerichtet sind. In diesem Fall fällt der HDR-Effekt geringer aus. Die Verwendung eines Stativs wird empfohlen.
  • Wenn mehrere Bilder aufgenommen werden, werden Einstellungen wie Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit automatisch angepasst. Daher ändern sich die Verschlusszeit und die ISO-Empfindlichkeit auch in den Modi Fv, Tv oder M entsprechend der von Ihnen angegebenen Verschlusszeit.
  • Um eine Verwacklung der Kamera zu vermeiden, kann eine hohe ISO-Geschwindigkeit eingestellt werden.
  • Die automatische Bildausrichtung funktioniert u. U. bei sich wiederholenden Mustern (Gitter, Streifen usw.) oder bei flachen Bildern mit geringer Farbtonvariation unter Umständen nicht korrekt.
  • Bei HDR-Aufnahmen werden die Bilder zusammengeführt und dann auf der Speicherkarte gespeichert. Der Vorgang kann daher etwas Zeit in Anspruch nehmen. [BUSY] wird auf dem Bildschirm angezeigt, wenn Bilder verarbeitet werden. Eine Aufnahme ist dann erst wieder nach abgeschlossener Verarbeitung möglich.

Hinweis

  • Der Modus „Elektronischer erster Vorhang“ und der elektronische Verschlussmodus sind verfügbar, wenn HDR auf [Beweg. Motiv] eingestellt ist.
  • Wenn Sie den HDR-Modus auf [Dyn. Bereich] einstellen, erhalten Sie RAW-HDR-Bilder mit der folgenden Bildqualität.

    • [Aufnahme: HDR-Aufnahme ] eingestellt auf [Deaktiv.]: JPEG-Qualität
    • [Aufnahme: HDR-Aufnahme ] eingestellt auf [Aktivieren]: HEIF-Qualität

    Die Qualität des HDR-Bildes bei RAW+JPEG- oder RAW+HEIF-Aufnahmen entspricht der von Ihnen angegebenen JPEG- oder HEIF-Bildqualität.

  • Es wird keine Belichtungssimulation durchgeführt, selbst wenn [Aufnahme: Simulation anzeigen] auf eine andere Option als [Deaktiv.] eingestellt ist und wenn HDR auf [Beweg. Motiv] oder [Dyn. Bereich] gesetzt ist.