RAW-Burst-Modus

Ermöglicht schnelle Reihenaufnahmen von RAW-Bildern. Nützlich für die Auswahl der besten Aufnahme aus Ihren aufgenommenen Bildern, die genau im richtigen Moment gemacht wurde. Die Aufnahmen werden in einer einzelnen Datei (Rolle) mit mehreren Bildern gespeichert.

Sie können jedes Bild aus der Rolle extrahieren und es separat speichern ().

  1. Wählen Sie [Aufnahme: RAW-Burst-Modus].

  2. Stellen Sie [RAW-Burst-Modus] ein.

  3. Wählen Sie [Aktivieren].

    • Nachdem Sie [Aktivieren] ausgewählt haben, wird [RAW-Burst] während Ihrer Aufnahme angezeigt.
  4. Wählen Sie [Voraufnahme].

  5. Legen Sie eine Option fest.

    • [Aktivieren]: Die Aufnahme beginnt kurz vor (bis ca. 0,5 Sek. vor) dem vollständigen Drücken des Auslösers, nachdem Sie ihn kurz halb gedrückt haben. [Voraufnahme aktiviert] wird während Ihrer Aufnahme angezeigt.
    • [Deaktiv.]: Die Aufnahme beginnt, wenn Sie den Auslöser ganz durchdrücken. [Voraufnahme deaktiviert] wird während Ihrer Aufnahme angezeigt.
  6. Machen Sie die Aufnahme.

    • Eine Anzeige auf dem Bildschirm zeigt den Pufferstatus an. Die Farbe variiert je nach Status. Die Anzeige leuchtet während der Aufnahme grün. Sie leuchtet rot, wenn keine Aufnahme möglich ist, weil der Puffer voll ist, und ansonsten weiß.
    • Wenn Sie den Auslöser ganz durchdrücken, werden kontinuierlich Reihenaufnahmen gemacht, bis der Puffer voll ist oder Sie den Auslöser loslassen.

Vorsicht

  • Verwenden Sie Karten mit 4 GB oder mehr freiem Speicherplatz.
  • Die Bilder werden möglicherweise nicht korrekt aufgenommen, wenn der Akku sich während der Bildverarbeitung entlädt, während Sie im RAW-Burst-Modus mit einer Karte mit niedriger Schreibgeschwindigkeit und einem schwachen Akku fotografieren.
  • Die Anzeige wird angehalten, wenn Sie den Auslöser halb durchdrücken.
  • Verwacklungen der Kamera oder Bewegungen des Motivs können zu Bildverzerrungen führen.
  • Es wird ISO-Automatik verwendet, wenn Aufnahmen im Modus Programmautomatik, Blendenautomatik oder Verschlusszeitenautomatik gemacht werden.
  • Längere Verschlusszeiten als 1/30 Sek. sind nicht verfügbar in den Modi Blendenautomatik, Manuelle Belichtung oder Flexible Automatik.
  • Die Kamera mit ca. 24 Megapixeln (6000×4000) auf.
  • Die Bilder werden mit Hilfe des elektronischen Verschlusses aufgenommen. Die maximale Verschlusszeit beträgt 1/4000 Sek. Überprüfen Sie vor der Aufnahme die [Elektronisch]-Vorsichtsmaßnahmen ().
  • Um Bilder in Rollen auf einem Computer zu betrachten, müssen Sie sie entweder extrahieren oder die EOS-Anwendung Digital Photo Professional verwenden.
  • Stellen Sie [Aufnahme: RAW-Burst-Modus] auf [Deaktiv.], falls Sie die Kamera mit einem Computer verbinden werden und verwenden Sie die EOS-Anwendung EOS Utility. Die Einstellung [Aktivieren] wird verhindern, dass die Kamera mit dem Computer kommuniziert.
  • Bei schlechten Lichtverhältnissen kann die maximale Anzahl von Reihenaufnahmen geringer sein.
  • Im RAW-Burst-Modus ändert sich der Blendenwert, wenn Sie mit Zoomobjektiven mit variablen maximalen Blendenwert zoomen, während Sie den Auslöser halb oder ganz durchdrücken. Um die gleiche Belichtung im Modus Manuelle Belichtung zu halten, sollten Sie mit ISO-Automatik fotografieren.
  • Im RAW-Burst-Modus kann sich die Belichtung auch bei Zoomobjektiven ohne variablen maximalen Blendenwert verändern, wenn Sie zoomen, während Sie den Auslöser halb oder ganz durchdrücken. Details finden Sie auf der Website von Canon ().
  • Je nach den Aufnahmebedingungen, dem Typ der Speicherkarte und der Anzahl der Reihenaufnahmen kann es zu einer Verzögerung kommen, bevor weitere Reihenaufnahmen im RAW-Burst-Modus möglich sind. Auf Karten mit einer hohen Schreibgeschwindigkeit wird der Schreibvorgang schneller abgeschlossen.

Hinweis

  • Die aufgenommenen RAW-Bilder werden in einer einzelnen Datei (Rolle) gespeichert. Diese Dateien haben die Dateierweiterung .CR3.
  • Die für die erste Aufnahme konfigurierten Einstellungen für Bildstil, Weißabgleich und Auto Lighting Optimizer (Automatische Belichtungsoptimierung) gelten auch für die folgenden Aufnahmen.
  • Die Kamera gibt keinen Piep-Ton ab, während Sie aufnehmen.
  • [Aufnahme: RAW-Burst-Modus] kehrt zu [Deaktiv.] zurück, wenn der Hauptschalter auf Ausschalten eingestellt ist.